1. »
  2. Berufe »
  3. Steuerfachwirt Gehalt

Steuerfachwirt

ca. 49.621 € 4.135 € 44.071 € 3.673 € 54.816 € 4.568 €


Steuerfachwirt Gehalt nach Firmengröße

Finden Sie heraus, wie groß die Gehaltsunterschiede je Firmengröße sind
1 X0.257 € X.355 €
1-10 X0.257 € X.355 €
11-50 X0.257 € X.355 €
51-200 X4.556 € X.713 €
201-500 X8.811 € X.068 €
501-1.000 X0.199 € X.183 €
1.001-5.000 X2.819 € X.402 €
5.001-10.000 X3.284 € X.440 €
10.001+ X5.642 € X.637 €


Steuerfachwirt Gehalt nach Branche

Finden Sie heraus, wie sich die Gehälter je Branche unterscheiden
Architektur und Bauwesen X8.341 € X.028 €
Automobil und Fahrzeugbau X1.720 € X.310 €
Beratung und Consulting X1.654 € X.305 €
Banken und Finanzdienstleistungen X1.654 € X.305 €
Energie, Wasser und Umwelt X9.044 € X.087 €
Internet und Informationstechnologie X1.077 € X.256 €
Industrie und Maschinenbau X1.290 € X.274 €
Immobilien X9.988 € X.166 €
Konsumgüter und Handel X9.294 € X.108 €
Medien und Verlage X6.430 € X.869 €
Öffentlicher Dienst, Verbände und Einrichtungen X6.801 € X.900 €
Pharma und Medizintechnik X3.029 € X.419 €
Tourismus und Gastronomie X0.959 € X.247 €
Transport und Logistik X5.121 € X.760 €
Telekommunikation X1.077 € X.256 €
Versicherungen X1.963 € X.330 €
Wirtschaftsprüfung, Steuern und Recht X1.654 € X.305 €
Mehr anzeigen


Steuerfachwirt Gehalt nach Bundesländer

Finden Sie heraus, in welchem Bundesland die Gehälter am höchsten sind
Baden-Württemberg X1.893 € X.324 €
Bayern X1.802 € X.317 €
Berlin X0.088 € X.174 €
Brandenburg X7.041 € X.920 €
Bremen X9.526 € X.127 €
Hamburg X1.940 € X.328 €
Hessen X1.747 € X.312 €
Mecklenburg-Vorpommern X5.432 € X.786 €
Niedersachsen X1.682 € X.307 €
Nordrhein-Westfalen X2.309 € X.359 €
Rheinland-Pfalz X0.562 € X.214 €
Saarland X0.143 € X.179 €
Sachsen X3.807 € X.651 €
Sachsen-Anhalt X5.609 € X.801 €
Schleswig-Holstein X1.585 € X.299 €
Thüringen X7.182 € X.932 €

Neue Jobempfehlungen für Steuerfachwirt

Steuerfachangestellte - Bilanzbuchalter- Steuerfachwirt
rarecompany AG
September 19, 2018 14:22
Steuerfachwirt / Steuerfachangestellter (m/w)
Treuhand Hannover GmbH
September 20, 2018 17:45
Steuerfachwirt (gerne auch in Teilzeit)
Strategie & Service Steuerberatungsgesellschaft mbH
September 18, 2018 17:07
Steuerfachwirt (m/w)
Steuerberaterin Monika Bolz
September 15, 2018 08:19
Steuerfachwirt (w/m)
Robert Half
September 6, 2018 15:43
Steuerfachwirt (m/w/d)
Engfer Consulting
September 17, 2018 15:50
Steuerfachwirt (in) bzw. Betriebswirt (in)
WTS Wohnungswirtschaftliche Treuhand in Sachsen GmbH
September 22, 2018 10:09
Steuerfachwirt oder Steuerfachangestellter (m/w)
Steuerbüro Drittenpreis
September 21, 2018 16:15
Steuerfachwirt / Bilanzbuchhalter (m/w)
GAG Ludwigshafen am Rhein
September 21, 2018 15:59
Steuerfachwirt / Steuerfachangestellter (m/w)
Treuhand Hannover GmbH
September 20, 2018 16:15

Gehalt Steuerfachwirt

Der Steuerfachwirt ist Ansprechpartner bei Fragen zu Themen rund um Buchhaltung und steuerliche Abgaben. Da diese Themen für Arbeitgeber aller Branchen gleichermaßen relevant sind, gilt der Beruf als krisenfest und zukunftssicher. Ein Steuerfachwirt muss fundierte Kenntnisse über die aktuelle Gesetzgebung und Rechtsprechung sowie die Verwaltungspraxis im Steuerwesen besitzen. Dieses Wissen braucht er, um die Interessen seiner Mandanten erfolgreich zu vertreten.

Der Weg zum Steuerfachwirt

Wer den Beruf des Steuerfachwirts ergreifen will, muss vor dem Prüfungsausschuss einer Steuerberaterkammer ein Examen absolvieren. Um zur Prüfung zugelassen zu werden, benötigt der Bewerber mehrjährige Berufserfahrung in der Steuer- oder Wirtschaftsberatung. Besitzt er eine Fachausbildung, verkürzt sich die erforderliche Zeit im Beruf. Die Voraussetzungen für eine Prüfungszulassung sind folgende:

Steuerfachangestellte müssen mindestens drei Jahre hauptberuflich in einem steuerberatenden oder wirtschaftsprüfenden Beruf tätig gewesen sein.

Angehörige gleichwertiger Berufe (z. B. Industrie- oder Bankkaufmann, Rechtsanwaltsfachangestellter) müssen mindestens fünf Jahre auf dem Gebiet des Steuer- und Rechnungswesens tätig gewesen sein, davon drei Jahre in einem steuerberatenden/wirtschaftsprüfenden Berufsfeld.

Arbeitnehmer ohne gleichrangige Berufsausbildung müssen eine achtjährige hauptberufliche Tätigkeit nachweisen, wovon fünf Jahre auf steuerberatende oder wirtschaftsprüfende Berufe entfallen müssen. 

Welche Tätigkeiten sind typisch für einen Steuerfachwirt?

Steuerfachwirte beraten in allen steuerlichen und buchhalterischen Fragen. Diskretion und Datenschutz stehen an erster Stelle. Der Steuerfachwirt wird oft ergänzend zum Steuerberater tätig und unterstützt ihn mit seinem Fachwissen, etwa bei der Buchhaltung für gewerbliche Kunden. Fragen zur Existenzgründung, Steuergestaltung und Vermögensverwaltung beantwortet er ebenfalls.

In welchen Branchen ist ein Steuerfachwirt tätig?

Steuerfachwirte arbeiten branchenübergreifend. Sie sind in der Regel nicht für ein einzelnes Unternehmen tätig, sondern unterstützen als Angestellte von Steuerberatungsfirmen und Wirtschaftsprüfungsagenturen verschiedene Kunden. Große Anwaltskanzleien beschäftigen ebenfalls eigene Steuerfachwirte, genauso wie Banken und Anlageberatungsfirmen.

Gibt es noch andere Berufsbezeichnungen?

In Deutschland ist die Berufsbezeichnung Steuerfachwirt geschützt und setzt eine entsprechende Qualifikation voraus. Obwohl Steuerfachangestellte und Steuerberater insgesamt ähnliche Tätigkeiten verrichten, ist der Steuerfachwirt ein Spezialist auf seinem Gebiet.

Welche Karriereperspektiven haben Steuerfachwirte?

Einem qualifizierten Steuerfachwirt unterstehen häufig Steuerfachangestellte. Der Aufstieg zum Partner in einer Steuerberaterkanzlei ist ebenfalls möglich. Eine Weiterbildung zum Steuerfachwirt eröffnet viele Möglichkeiten zum beruflichen Aufstieg.

Was beeinflusst das Gehalt?

Nach der Weiterbildung zum Steuerfachwirt steigen die Anforderungen und die Komplexität der Aufgaben. Das Gehalt liegt deshalb über dem eines weniger qualifizierten Büroangestellten. Die Anzahl der Dienstjahre in einem Unternehmen fließen in die Gehaltsberechnung ebenso ein wie die Größe des Unternehmens und die Mitarbeiterzahl. Das Durchschnittsgehalt beträgt 4.135 €, Spitzengehälter liegen bei etwa 4.568 €.